Asian Handicap Wetten

Ausführliche erklärung der Asian Handicap Wetten

asian handicapWie Sie selbst merken können, stammt das Handicap-Asian aus dem Fernen Osten, wo es zum ersten Mal genutzt worden ist. Normalerweise gibt es drei Wettmöglichkeiten: Heimsieg(1), Unentschieden (X) und Auswärtssieg(2). Bei dem Handicap-Asian gibt es nur 2 Wettmöglichkeiten. Das Unentschieden fällt aus. Damit diese Möglichkeit beseitigt wird, bekommt vor dem Beginn des Fußballspiels der Außenseiter ein halbes Tor (oder mehr) fiktiven Vorsprung. Dabei wird dem Aktiv des Favorits derselbe Wert entnommen. Zum Beispiel, Mannschaft A wird für schlechter gehalten und hat weniger Chancen für einen Sieg. Deshalb bekommt er einen Vorsprung von +1,5 Tore – eine Vorgabe von 1,5 Toren vor dem Beginn der Begegnung. Auf dieselbe Weise bekommt Mannschaft B, deren Chancen größer sind, ein Passiv von 1,5 Toren und sollte mit 2 oder mehr Toren die andere Mannschaft besiegen, damit Ihre Wette einen Profit bringt. Genau dieses halbe Tor, das hinzugezählt oder abgezogen worden ist, eliminiert die Unentschieden-Möglichkeit.

Habe ich eine Gewinnwette gemacht?

Wenn Sie auf eine Mannschaft mit Handicap +1,5 gewettet haben, verlieren Sie die Wette, wenn die Mannschaft das Spiel mit mehr als 2 Toren verliert. In allen anderen Fällen erzielen Sie einen Profit.
Wenn Sie auf eine Mannschaft mit Handicap -1,5 gewettet haben, gewinnen Sie auch, wenn die Mannschaft mit 2 oder mehr Toren gewinnt. In allen anderen Fällen verlieren Sie Ihr Geld.

Seit vielen Jahren ist das Handicap-Asian die populärste Wettart in China. Unlängst wurde es auch in Europa gut angenommen. Heute bieten fast alle Buchmachers ihren Kunden diese Möglichkeit an, weil sie sehr beliebt wird. Das Handicap-Asian-Spiel bringt einige Vorteile für den Wetter mit sich. Erstens, hat er hier eine größere Chance als bei der traditionellen „1Х2” Wette. Es gibt eine 50-50 Chance. Außerdem gibt es nicht so viele Infos, die man unter Rücksicht nehmen soll, wenn man nur unter 2 Möglichkeiten wählen soll. Die Profite treten häufiger an, weil manchmal auch das “Unentschieden” einen Profit mit sich bringen kann. Es hängt vom Vorsprung, den das Team bekommt – +0,5, +1,5 Tore und weiter.

Und jetzt ein bisschen mehr über die Bestimmung der Größe des Handicaps. Bei einem unfairen Spiel kann das Handicap sehr groß sein, wenn zum Beispiel der Führer in der Mannschaftswertung mit der letzten Mannschaft spielt. So können Sie bei einer Wette auf den Außenseiter einen Profit erzielen, sogar wenn er verliert. Wenn die Begegnung sehr umstritten ist, können die Buchmacher ein Handicap-Asian von 0 bestimmen. Hier gibt es 3 Möglichkeiten. Wenn das von Ihnen gewählte Team gewinnt – gewinnen Sie auch. Wenn es das Spiel verliert – Verlieren Sie auch. Beim „Unentschieden” bekommen Sie Ihr Geld zurück.

Eine Neuigkeit bei dem Handicap-Asian ist die Aufteilung der Wette auf Viertel. Es gibt hier nichts Besonderes, Ihre Wette wird eine Kombination von 2 anderen. Wenn Sie beispielsweise ein Team mit Handicap +3/4 gewählt und auf es mit 20 Leva gewettet haben, haben Sie angeblich 2 Wetten gemacht – eine mit 10 Leva auf 0,5 und eine mit 10 Leva auf +1. Ob Sie Ihr Geld verlieren oder nicht, verstehen Sie auf dieselbe Weise, die bisher erklärt worden ist.

Wenn Sie das Handicap-Asian verantwortungsbewusst nutzen, könnte es für Sie viele Vorteile bringen. Die Kombination von traditionellen Wetten mit Handicap-Wetten kann ziemlich erfolgreich werden. Sie könnte Ihnen mehr Chancen geben, dass Sie Geld verdienen, und das Risiko vermindern, dass Sie Ihr Geld verlieren.